Harmony Clean Flat Responsive WordPress Blog Theme

[Rezension] Angstmädchen von Jenny Milewski

27.2.17 Laura's Bücherkiste 2 Comments Category : , , , , ,

"Ich wollte gerade das Bad verlassen, als mich etwas stutzen ließ. Ohne, dass ich hätte erklären können, warum, wurde ich von purem Unbehagen erfasst, und mich überlief ein Schauer. Mein müdes Gehirn brauchte ein paar Sekunden, um die Quelle des Unbehagens zu orten: Es war der Boden unter meinen Füßen. Er war eiskalt, das spürte ich jetzt. Nass und eiskalt." - S.53


Titel: Angstmädchen
Autor/in: Jenny Milewski
Verlag: Heyne
Preis: 13,99€
ISBN: 978-3-426-63792-0
Format: Paperback
Inhaltsangabe:
Die junge, schüchterne Malin zieht in ein Studentenwohnheim ein. Zu ihrer großen Freude bekommt sie das einzige Zimmer, das über eine Badewanne verfügt. Doch dann erfährt sie, dass sich darin ein Mädchen namens Yuko die Pulsadern aufgeschnitten hat. Kurz darauf findet Malin Haarbüschel, die nicht von ihr stammen können, und als sie eines Nachts eine blasse Gestalt sieht, wird ihr klar, dass etwas in ihr Leben getreten ist, das sie nicht mehr loswird. Etwas, das ihr Angst macht – das auf sie wartet – wo immer sie auch hingeht …









Quelle: Heyne

Meine Meinung:

Yuko, das Mädchen, welches sich in ihrem eigenen Studentenzimmer die Pulsadern auf schnitt und starb. Die junge Studentin Marlin erfährt davon erst im Laufe des Buches, doch macht schon in den ersten Tagen mysteriöse Erfahrungen. In ihren Träumen wird sie von einer mysteriösen Gestalt in Angst und Schrecken versetzt und sie glaubt am Tage Schatten in ihrem Badezimmerspiegel zu sehen. Auch ihre Mitbewohner benehmen sich ihr gegenüber merkwürdig, sobald Malin die ersten Fragen über die Vormieterin stellt.. Als dann auch noch alte Umzugskartons in ihrem Keller auftauchen, die ihr nicht gehören, beginnt Marlin Nachforschungen anzustellen.
Klingt nach einem spannendem Buch, mit Horror-Potential.

Die Gestaltung des Covers hat mir wirklich gut gefallen und der Klappentext machte Lust darauf das Buch zu lesen. Der Schreibstil war sehr einfach und schnell zu lesen. Ich muss der Autorin am Anfang auch direkt ein großes Kompliment machen, denn sie hat es in einigen Szenen geschafft mich wirklich angespannt dasitzen zu lassen. Es waren einige Szenen im Buch enthalten, bei denen mit kalte Schauer über den Rücken liefen, sei es vor Anspannung oder vor Ekel, was ich so nicht erwartet hatte. Da wurde mir beim Lesen doch etwas mulmig. Doch mehr wurde daraus leider nicht.

Die Charaktere waren keinesfalls die typischen Horror-Klischee-Charaktere, wenn sie aber doch etwas an Einem vorbeigerauscht sind. Man bekam nicht sehr viel von ihnen mit und erfuhr sehr wenig über jeden Einzelnen.
Die Protagonistin Malin wurde mir einfach nicht sympatisch. Ihre Grund auf negative Einstellung gegenüber Menschen, die sie eben erst kennen gelernt hat, ging mir gehörig auf den Keks. Niemand würde sie verstehen oder ernst nehmen. Ich konnte ein ums andere Mal wirklich nur seufzend den Kopf schütteln.

Wie oben schon beschrieben brachte die Story einen leichten Grusel-Faktor mit sich, mehr wurde daraus aber nicht. Ich hätte mir von dem Buch mehr gewünscht. Das Ende wurde leider im ersten Kapitel schon vorgegriffen und brachte nichts Neues mehr.

Fazit:


Eine Empfehlung für alle, die "The Ring" packen konnte und gruseln ließ. Von mir gibt es 2 Sterne.
Bewertung:


Das Copyright für das Bild liegt beim Heyne-Verlag!

RELATED POSTS

2 Kommentare

  1. Hallöchen!
    Eine interessant Rezension. Ich habe "Skalpelltanz" von der Autorin gelesen und war damals schon eher enttäuscht. "Angsmädchen" hat mich vom Cover und Klappentext her trotzdem wieder angesprochen. Nun bin ich allerdings froh, dass ich die Finger davon gelassen habe. Vielen Dank daher!

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  2. Lust auf ein Gewinnspiel?

    Schau doch mal bei mir vorbei, ich habe da was tolles für dich vorbereitet.!

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/2017/06/04/gewinnspiel-captain-books/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)